So bleiben Sie und
Ihr Unternehmen stabil

Ein optimales Versicherungskonzept stellt ein essentielles Sicherheitsnetz für Sie als Selbstständigen, Unternehmer und Firmeninhaber dar. Wir beraten Sie umfassend und neutral, welche Versicherungen Sie benötigen. Schließlich geht es um Ihre Existenz, die es zu schützen gilt.

Ganz gleich ob Dienstleistungs-, Handwerks- oder Produktionsbetrieb: Als Unternehmer stehen Sie im Geschäftsleben täglich einer Vielzahl von Herausforderungen gegenüber. Einige davon bringen nicht selten existenzbedrohliche Risiken mit sich. Wir bieten Ihnen aktuelle und umfassende Gewerbekonzepte, mit denen Sie Ihr unternehmerisches Risiko auf ein Minimum reduzieren können.

Wie und in welcher Höhe Ihre Firmenversicherungen ausgestaltet sein müssen, hängt in erster Linie von den Ergebnissen unserer Bedarfsanalyse sowie dem individuellen Risiko Ihrer Unternehmung ab.

Je nach Betriebsart und persönlichem Absicherungswunsch können Sie bedarfsgerecht zwischen einer einzelvertraglichen Absicherung oder einer Multi-Risk-Bündelung im Bausteinprinzip wählen.

Profitieren Sie von unserem Wissen. Gerade die Versicherungsbranche ist immer in Bewegung. Vertragsbedingungen und gesetzliche Vorgaben ändern sich ständig. Wir verstehen es als unsere Pflicht, umfassend informiert zu sein, um Ihnen die beste Empfehlung und ein passendes Angebot unterbreiten zu können.

Wir sind für Sie da, wenn Sie uns am dringendsten brauchen: im Schadenfall. Wir übernehmen die Organisation und Koordination und handeln ausschließlich in Ihrem Interesse.

Unsere Versicherungsleistungen für Gewerbekunden

Für Sie als Firmeninhaber, Selbständigen oder Arbeitgeber ist es Teil Ihrer Verantwortung, sich und Ihre Mitarbeiter gegen die größten Risiken des Lebens abzusichern. Denn gesunde und engagierte Mitarbeiter sind das größte Kapital einer Firma und wichtige Voraussetzung für Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit. Hier finden Sie eine Auswahl der häufigsten Personenversicherungen im gewerblichen Bereich.

Personenversicherungen

  • Auslandsreisekrankenversicherung für Mitarbeiter

    Die Sicherheit reist mit.

    Schickt ein Arbeitgeber seine Mitarbeiter aus betrieblichen Gründen ins Ausland, hat er bestimmte Pflichten. Kommt es beispielsweise während des Auslandseinsatzes zur Erwerbsminderung des Angestellten, hat der Arbeitgeber – im Rahmen der Fürsorgepflicht – den Arbeitnehmer so zu stellen, dass ihm durch die Tätigkeit im Ausland keine Nachteile entstehen. Auch im Falle einer Erkrankung im Ausland ist der Arbeitgeber verpflichtet, dem Arbeitnehmer die Heilbehandlungskosten zu erstatten, die während eines beruflichen Auslandeinsatzes entstehen. Das Problem: Eine private Auslandsreisekrankenversicherung des Mitarbeiters greift in all diesen Fällen nicht, da hier berufliche Tätigkeiten meist ausgeschlossen sind.

  • Betriebliche Altersvorsorge

    Zeigen Sie soziale Verantwortung.

    Zusätzliche Altersvorsorge macht nicht nur Sinn, sondern ist für Ihre Arbeitnehmer existenziell wichtig! Seit Jahren steht fest: die gesetzliche Rente reicht nicht. Und so gibt es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, für den Ruhestand vorzusorgen. Bei einer Direktversicherung handelt es sich im Prinzip um eine normale Rentenversicherung. Dabei sind Sie als Arbeitgeber der Versicherungsnehmer und Ihr Mitarbeiter ist als versicherte Person bezugsberechtigt. Sie erfüllen Ihren Rechtsanspruch auf betriebliche Altersvorsorge, die Versicherungen sind bilanzneutral, werden bezuschusst und sind darüber hinaus gut kalkulierbar. Es besteht auch die Möglichkeit, dass die Altersvorsorge über eine Unterstützungskasse arbeitgeber- oder arbeitnehmerfinanziert erfolgen kann. Vereinbaren Sie am Besten einen persönlichen Gesprächstermin. Wir beraten Sie gerne mit einer flexiblen Produktauswahl aus einer Vielzahl von Direktversicherungstarifen – von klassischer Kapitalanlage bis zur Anlage in Fonds.

    Diese Versicherungen könnten ebenfalls für Sie interessant sein:

  • Gruppenunfallversicherung

    Damit alle geschützt sind.

    Qualifizierte und motivierte Mitarbeiter sind die Basis für den geschäftlichen Erfolg Ihrer Firma. Mit einer betrieblichen Gruppen-Unfallversicherung erhöhen Sie Ihre Attraktivität als Arbeitgeber und schützen sich und Ihre Mitarbeiter vor den wirtschaftlichen Folgen eines Unfalls. Und das zu besonders attraktiven Konditionen.

    Diese Versicherungen könnten ebenfalls für Sie interessant sein:

  • Betriebliche Krankenversicherung

    Ein Bonus für Ihre Mitarbeiter und für Ihre Firma!

    Durch eine betriebliche Krankenversicherung können Sie dafür sorgen, dass die Ausfallzeiten in Ihrem Unternehmen wieder sinken und durch den zusätzlichen Versicherungsschutz bieten Sie den MitarbeiterInnen einen Mehrwert, den diese (aufgrund der eigenen gesundheitlichen Voraussetzung) so auf dem Markt vielleicht gar nicht mehr bekommen können. Es ergibt sich hier für Sie und Ihre Mitarbeiter eine klassische Win-Win-Situation: Ihr Unternehmen profitiert von gesünderen Mitarbeitern, weniger Fehlzeiten und motivierteren Mitarbeitern.

    Diese Versicherungen könnten ebenfalls für Sie interessant sein:

  • Keymen-Versicherung

    Schützen Sie Ihr Unternehmen vor den Konsequenzen eines Ausfalls wichtiger Schlüsselpersonen.

    Als Keymen bezeichnet man Mitarbeiter eines Unternehmens, die sich in Schlüsselpositionen befinden. Das können Geschäftsführer, Gesellschafter, Führungskräfte oder auch Spezialisten sein. Es geht also um Personen, die aufgrund ihres Wissens, ihrer Qualifikation, ihrer Erfahrung oder ihrer Kontakte nicht einfach auszutauschen oder zu ersetzen sind. So kann ein Geschäftsführer nicht nachtlos entfallen. Die Geschäftsverbindungen und -kontakte, die dieser hat, müssten auf bisherige Weise gepflegt werden, damit Folgeaufträge auch dauerhaft erteilt werden. Ein Keyman ist meist mehr als die Summe seiner Qualifikationen. Und gerade das macht ihn so wertvoll für Ihr Unternehmen. Unter Umständen ist die sogenannte „Schwere Krankheiten-Versicherung“ aus dem Privatkundenbereich ebenfalls als Keymen-Absicherung geeignet! Wir beraten Sie hierzu gerne.

    Diese Versicherungen könnten ebenfalls für Sie interessant sein:

  • D&O-Versicherung persönliche Deckung

    Wer entscheidet, haftet persönlich!

    Tag für Tag müssen Führungskräfte weitreichende Entscheidungen treffen. Werden Fehlentscheidungen getroffen, kann der Schaden für das Unternehmen enorm sein. Geschäftsführer, Aufsichtsräte oder Vorstände haften in diesem Falle persönlich und unbeschränkt mit ihrem gesamten Privatvermögen. Auch Entscheider in Stiftungen können persönlich für Ihre Fehler in Haftung genommen werden. Nicht immer besteht ausreichender Ver- sicherungsschutz über eine D&O der Firma. Daher – und weil die Haftung auch nach Firmenaustritt weiter besteht – empfiehlt es sich, selbst für diesen sinnvollen Schutz zu sorgen!

    Diese Versicherungen könnten ebenfalls für Sie interessant sein:

  • Inhaber- und Praxisausfallversicherung

    Ihre Kosten laufen auch bei Krankheit, Unfall oder Quarantäne weiter.

    Kann der Betrieb einer Firma bzw. einer Praxis aufgrund des Ausfalls der hauptverantwortlichen Schlüsselperson durch Krankheit, Unfall oder Quarantäne nicht mehr in vollem Umfang fortgeführt werden, entstehen gravierende wirtschaftliche Probleme. Laufende Kosten wie Gehälter, Miete, Leasingverträge etc. müssen weiterhin unverändert bedient werden.

    • Ärzte
    • Rechtsanwälte, Notare, Patentanwälte
    • Steuerberater und -bevollmächte
    • Vereidigte Buchprüfer
    • Unternehmensberater
    • Wirtschaftsprüfer
    • Architekten
    • Ingenieure
    • Sachverständige, Gutachter
    • Systemprogrammierer
    • Softwareentwickler
    • Grafikdesigner
    • sonstige Angehörige der Heilberufe

    Generell empfehlenswert, wenn der wirtschaftliche Erfolg des Unternehmens ausschließlich personenbezogen ist.

    Die Versicherungssumme für die Inhaber- und Praxisausfallversicherung sollte der Summe Ihrer jährlichen laufenden Kosten (plus dem zu erwartenden Gewinn) entsprechen. Grundlage für die Bestimmung der Versicherungssumme können die betriebswirtschaftlichen Auswertungen des Steuerberaters sein.

    Der durch den Inhaber- oder Praxisausfall nicht erwirtschaftete Kosten- und Gewinnblock wird in der Regel für bis zu zwölf Monate seit Eintritt des Sachschadens ersetzt (entspricht der Haftzeit). Je nach Tarif kann mitunter auch eine längere Haftzeit vereinbart werden.

    Nein. Ihr Krankentagegeld dient als Einkommensersatz bei Krankheit für Ihren Privatbereich. Es wird auch maximal in der Höhe ausgezahlt, in der Sie nachweislich (persönliches!) Einkommen aus Ihrem Betrieb erhielten. Die betrieblichen Fixkosten können daher also unmöglich auch noch davon bestritten werden, egal, wie hoch Sie es auch vereinbart haben. Die Inhaber- und Praxisausfallversicherung ist eine unverzichtbare Stütze zur Stabilisierung Ihres Geschäftsbetriebs.

    Informationen anfordern

    Diese Versicherungen könnten ebenfalls für Sie interessant sein: